Erbsengrün


Es schmeckt herrlich frisch und natürlich auch nach Erbse. Wer den Erbsengeschmack liebt, der ist mit diesem Erbsengrünkraut wirklich gut bedient und kann diesen Geschmack sehr gut auskosten.

Es enthält viel Chlorophyll. Aus diesem Grund ist es wichtig, das Grün beim Ziehen ins Licht zu stellen, nicht in die direkte Sonne, einfach in Fensternähe ist schon ausreichend. Dann bilden die jungen kleinen Blättchen, die anfänglich gelb aussehen Chlorophyll und lagern es ein. Mit Erbsengrün versorgst Du Dich mit Vitamin A, Vitamin C, diversen B Vitaminen, verschiedenen Mineralstoffen und Spurenelementen wie Eisen, Kalzium, Zink und Magnesium.

Wie entsteht ein Erbsengrünkraut.

Ich habe grüne Erbsen genommen und sie über Nacht mit Wasser eingeweicht.

Danach habe ich sie abgespült und in einem Keimglas für 2 Tage keimen lassen. Die gesprossten Erbsenkeimlinge drücke ich in eine mit Erde gefüllte Schale.

Stelle die Schale in Fensternähe und lasse das ganze um die 8 bis 12 Tage wachsen. Du kannst es auch noch länger wachsen lassen und ein paar Tage später ernten. Hier sind 2 Fotos nach dem 6. Tag und nach dem 10. Tag.

Ich nehme das Erbsengrünkraut in Salate hinein. Nach dem ersten Abschnitt kannst du es wachsen lassen und es ein weiteres Mal ernten.

Ich wünsche ein gutes Gelingen.

Neuste Beiträge
Archiv
Nach Markierungen durchsuchen