Knuspriges Granola


Zutaten:

Buchweizen gekeimt

Sonnenblumenkerne gekeimt

Kürbiskerne gekeimt

Kakao, Kardamon, Zimt

Agavendicksaft oder Datteln (eingweicht und püriert)

Zubereitung:

Buchweizen waschen, 2-3 Tage keimen lassen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne über Nacht einweichen und 1-2 Tage keimen lassen. Nach 2 Tagen zusammen mischen mit Kakao, Zimt, Agavendicksaft oder Dattelpaste zusammen mischen und dann gleichmäßig und dünn auf die Einlegeböden des Dörrgerätes verteilen.

Etwa 10-12 Stunden trocknen lassen. Es muss ganz trocken sein, damit das Granola nicht in den Gläsern (Lagerung) schimmelt. Die tatsächliche Trockenzeit hängt davon ab, wie feucht die Masse ist. Wenn ihr kein Dörrgerät habt, könnt ihr es im Backofen trocknen, bei 50 Grad, Kochlöffel zwischen die Ofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Buchweizen ist gluteinfrei und enthält viele B- Vitamine, auch essentielle Aminosäuren sind im Buchweizen enthalten. Die Vorteile des Keimens ist gewaltig. Der Vitalstoffgehalt explodiert und das Korn beginnt zu leben.

Wie mache ich das, fragt ihr euch? :)

Zuerst sollte der Buchweizen in Wasser eingeweicht werden. Es reichen10 Minuten. Anschließend lasst ihr den Buchweizen keimen. Ihr gebt den Buchweizen in ein Sieb und spült morgens und abends den Buchweizen mit Wasser durch. Nach 1-3 Tagen ist er fertig gekeimt. Man kann sich den Buchweizen und Saaten, Granola, auch auf Vorrat machen, mit dem Trocknen im Dörrgerät ist er haltbar und dann in Gläsern abfüllbar. Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne über Nacht einweichen und dann auch entweder in Keimgläser oder Turm oder auch im Sieb keimen lassen.

Wenn ihr mehr erfahren wollt, schaut doch mal in einem meiner Kurse vorbei :).

P.s.: Auf dem Foto habe ich eine Banane mit Aroniabeerenpulver gemixt, in eine Schale gegeben, mit Beeren und Obst der Saison belegt und dann als Topping mit dem knusprigen Granola bestreut. Sehr lecker!

Neuste Beiträge
Archiv
Nach Markierungen durchsuchen